Header Unternehmen

Das „Mehr“ an Sicherheit – Helios Entrauchungsventilatoren schützen Hamburger Mehr!Theater

 

Mit dem Mehr! Theater in Hamburg spannen die Architekten und Planer – im wahrsten Sinne – einen Bogen zwischen historischer Gebäudearchitektur und modernster Veranstaltungstechnik. In den denkmalgeschützten Hallen des Hamburger Großmarktes wurde auf 4.000 m² eine Theater- und Musicalbühne integriert, die für verschiedenste Veranstaltungskonzepte genutzt werden kann. Um dabei auch die Sicherheit der Besucher zu gewährleisten, wurde ein Brandschutzkonzept erstellt, das sämtliche Besonderheiten des Mehr! Theaters einbezieht. So musste die Entrauchungskonzeption aufgrund der Statik und der hohen Raumhöhe besondere Anforderungen erfüllen.

Anforderung an die Entrauchung
Als Grundlage für die Entrauchung des Mehr! Theaters dient die Versammlungsstättenverordnung. Dabei wurden zur Planung der Entrauchung die Großmarkthalle und das Theater getrennt betrachtet und aufgrund dessen für eine brandschutztechnische Abtrennung der beiden Bereiche gesorgt. Da die Grundfläche des Theaters mehr als 1.000 m² beträgt, ist es erforderlich, dass eine raucharme Schicht von mindestens 2,5 Metern auf allen zu entrauchenden Ebenen im Brandfall gesichert wird. Diese raucharme Schicht gewährleistet im Notfall ausreichende Sichtverhältnisse und dient somit der Selbstrettung der Personen, die sich im Theater befinden, sowie der Erleichterung der Löscharbeiten durch die Feuerwehr.

Entrauchungstechnik von Helios
Diese Anforderungen erfüllen zwölf Zuluft- und Brandgasventilatoren. Im Brandfall blasen sechs Axialventilatoren Zuluft in den Theatersaal. Diese sind so positioniert, dass unter der Zuschauertribüne sowie links und rechts der Bühne Luft gleichmäßig und mit mäßiger Geschwindigkeit einströmt. An der Decke sorgen vier Axial-Brandgasventilatoren B AVD sowie zwei Brandgas Dachventilatoren BDVD für die Absaugung des Rauches und damit für eine zuverlässige Entrauchung des Theaters. Dabei kann eine Luftmenge von 390.000 m³ pro Stunde über die Brandgas-Axial- und Brandgas Dachventilatoren abgeführt werden. Für die ausgeglichene Luftbilanz strömt die gleiche Menge an Zuluft über die Axialventilatoren und die Türen in den Theatersaal nach. Um den Betrieb auch bei hohen Rauchschicht-Temperaturen sicherzustellen, ist die Entrauchungsanlage für eine Betriebszeit von mindestens 30 Minuten bei einer Rauchgastemperatur von 300°C ausgelegt.

Hohe Betriebssicherheit durch Helios Lager-Zustandsdiagnostik LZD
Da die Ventilatoren im Mehr! Theater nur im Brandfall zum Einsatz kommen, muss deren Funktionsfähigkeit auch nach längerem Stillstand sichergestellt werden. Zu diesem Zweck sind alle zwölf Ventilatoren mit einer Helios Lager-Zustandsdiagnostik ausgerüstet, welche den Zustand der Motorlager überwacht. Auf diese Weise kann eine hohe Betriebssicherheit gewährleistet werden, da sich anbahnende Lagerschäden frühzeitig erkannt und behoben werden können.

 

Bilder: Mehr! Entertainment / Helios Ventilatoren

Pikto Quickfacts

Objekt:

Umbau der alten Großmarkthallen
in ein Theater

Standort:

Hamburg

Lüftungstechnik:

Zuluft- und Brandgasventilatoren

Lagerzustandsdiagnostik

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok