Header Service

Inbetriebnahme KWL (Komfortlüftung mit Wärmerückgewinnung)

Leistungen und Abgrenzungen

Welche Leistungen bieten wir an?

Für die Kontrollierte Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung KWL bietet Helios spezielle Serviceleistungen an:

  • KWL Großgeräte von 700 m³/h bis 2600 m³/h:
    - Inbetriebnahme des Lüftungsgerätes
  • KWL Wand- und Deckengeräte von 200 m³/h bis 500 m³/h:
    - Inbetriebnahme des Lüftungsgerätes
    - Inbetriebnahme und Einregulierung

Welche Leistungen müssen bauseits erbracht werden?

Um eine möglichst reibungslose Durchführung einer Serviceleistung zu gewährleisten, müssen einige Leistungen bereits bauseits erbracht werden, bevor unser Servicepartner beauftragt werden kann. Dazu gehört die Installation und der elektrische Anschluss der kompletten Lüftungsanlage, inkl. Verrohrung, Lüftungsgerät, Tellerventilen und ggf. weiteren Komponenten gemäß der gültigen Montage- und Betriebsvorschriften. Da es bei dieser Installation auch zu unabsichtlichen Fehlern kommen kann und wir an der Anlageninstallation keine Veränderungen vornehmen empfehlen wir dringend, dass der Anlagenerrichter bei einer Inbetriebnahme durch Helios anwesend ist.

Welche Leistungen bieten wir nicht an?

Installationen und Fehlerbehebungen an der bauseitigen Anlageninstallation bietet Helios nicht an. Aus diesem Grund empfehlen wir bei der Inbetriebnahme dringend die Anwesenheit des Installateurs, um kleinere Fehler sofort zu korrigieren. So kann die Anlage meist ohne einen zusätzlichen Termin und weitere Kosten am Tag der Inbetriebnahme auch tatsächlich in Betrieb gehen. Helios kann keine Montagearbeiten durchführen, da wir als Hersteller keine Bauleistungen erbringen. Auch die Anbindung der Helios Komponenten an eine bestehende Gebäudeleittechnik (GLT) über z.B. KNX oder Modbus kann von uns nicht durchgeführt werden. Bitte wenden Sie sich für solche Fälle an Ihren bauseitigen Elektriker oder einen Systemintegrator.


Ablauf

Wer kann die Leistungen beauftragen und wie ist der Ablauf?

Die Beauftragung einer Inbetriebnahme (ggf. inklusive Einregulierung) kann grundsätzlich nur durch den direkten Kunden von Helios (Großhandel) erfolgen. Für die Beauftragung einer Inbetriebnahme steht ein spezielles Auftragsformular bereit. Bitte füllen Sie dieses vollständig aus und senden es entweder über die E-Mail Adresse des Großhandels oder versehen mit dem Stempel des Großhandels an .

Eine Ausfüllhilfe für das Anforderungsformular finden sie hier.

Welche Personen sollten zum Termin erscheinen?

Zur Inbetriebnahme (ggf. mit Einregulierung) sollte der Installateur der Anlage anwesend sein. Er kann ggf. vorhandene kleinere Installationsfehler sofort beheben und Auskünfte über die Verrohrung und baulichen Gegebenheiten geben, so dass einer erfolgreichen Inbetriebnahme nichts im Wege steht.

Wie geht es nach der Beauftragung weiter und wie ist die Bearbeitungszeit?

Aufgrund der bundesweit flächendeckenden Präsenz unserer Servicepartner kann die Inbetriebnahme (ggf. mit Einregulierung) einer KWL-Anlage meist innerhalb von 8-10 Arbeitstagen nach Beauftragung stattfinden, sofern uns alle notwendigen Dokumente bei Beauftragung vorliegen (z.B. Auslegung der Anlage). Bei mehr als einer KWL Inbetriebnahme in einem Objekt können längere Vorlaufzeiten entstehen. Bitte beachten Sie in jedem Fall, uns rechtzeitig vor Eröffnung, Bezug oder Abnahme des Objekts zu beauftragen. Insgesamt sollte mit einer Gesamtdurchlaufzeit von ca. 20 Arbeitstagen gerechnet werden.


 

 

Ansprechpartner

Ihre Ansprechpartner des Helios Werkskundendienstes erreichen Sie unter:

Tel. 07720 / 606-741
Fax 07720 / 606-8741
E-Mail

Vor-Ort-Instandsetzungen

Hier finden Sie Formulare zur Beauftragung von Vor-Ort-Instandsetzungen.
Vor-Ort Instandsetzung : Ausfüllhilfe 04.17
Vor-Ort Instandsetzung : Beauftragung 04.17

Inbetriebnahme KWL

Inbetriebnahme TGA

Hier finden Sie Formulare zur Beauftragung von TGA Serviceleistungen.
TGA Servicekatalog 12.15